„Der Fisch muss auf den Tisch“

Oft genug geht es bei Konfliktlösungen darum, für einen oder alle Beteiligten Unangenehmes zu thematisieren, was bislang unausgesprochen geblieben ist. Das ist für die Beteiligten eine große Herausforderung.

Als Beraterin, Mediatorin, Teamentwicklerin oder Trainerin trage ich die Ver-

antwortung für die Organisation und Steuerung der Prozesse. Diese Arbeit erfordert ein hohes Maß an Vertrauen, das ich durch eine solide und an Ihren Bedürfnissen orientierte Arbeitsweise sicherstelle. Ihre Anliegen, Interessen, Wünsche und Ziele lenken die Arbeit.

 
Arbeitsschritte, Rahmenbedingungen und Evaluation der Zielerreichung werden vereinbart.

 

Sich über die eigenen Stärken bewusst zu werden und sie als tragfähige Ressource zu nutzen ist Ausgangspunkt der Zielerreichung. Ich lenke den Fokus zu Zielen und Lösungen.

Durch meine transaktionsanalytische Ausbildung kann ich die persönliche Kommunikation sowie die Einflüsse der Organisationskultur und andere systemische Einflüsse auf die Zusammenarbeit von einzelnen, Teams und Organisationen erfassen und in der Arbeit berücksichtigen.

Hoher Respekt vor der Autonomie meiner Kunden, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, ein gut gefüllter Methodenkoffer sowie solide Verträge und Evaluation der Ergebniserreichung sind wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Konfliktlösungsstrategie.

 

„Der Fisch muss auf den Tisch“ George Kohlrieser in „Gefangen am Runden Tisch“